Agentur Login

Objektsuche

Service Center

0251 - 899 05 0

Montag - Freitag: 08.30-18.00h
Samstag: 10.00-18.00h

Newsletter


Der Arlberg mit Lech- und Klostertal


Lage: St. Anton, 85 km südöstlich von Bregenz. Klösterle im Klostertal 12 km. München 194 km.

Orte: St. Anton, nach einheimischer Meinung die Wiege des alpinen Skilaufs, ist einer der traditionsreichsten Skiorte der Alpen, dessen Angebot an Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie an kulinarischen Highlights kaum zu übertreffen ist. Hier findet man legendäre Apres-Skihütten, wie den Mooserwirt oder das Crazy Känguru genauso wie exklusive Gastronomie mit Candlelight-Dinner im 5-Sterne-Hotel. Sportliche Eltern freuen sich über das Kinderbetreuungs-Angebot: insgesamt 4 "Clubs der Kinder" kümmern sich mit speziellen Kinder-Animationsprogrammen um die lieben Kleinen [auch mit Ganztagesbetreuung].

Das Lechtal mit den Orten Steeg, Holgau und Bach bietet seinen Gästen behagliche Gemütlichkeit in einer idyllischen Landschaft. Durch seine Nähe zum Skigebiet Arlberg ist es gleichzeitig die ideale Urlaubsregion für alle diejenigen, die traditionelle Gelassenheit mit grenzenlosem Skivergnügen verbinden möchten. Ein ausgeklügeltes Skibussystem bringt die Schneefreaks schnell und kostenlos nach Warth und ist damit ein idealer Ausgangspunkt für einen schneesicheren Skiurlaub am Arlberg.

Klösterle, Wald und Dalaas liegen im engen Klostertal jenseits des Arlbergpasses vor beindruckender Hochgebirgskulisse. Im Schatten der Skizentren St. Anton, Zürs und Lech haben sie sich mit ihrem neu erweiterten Skigebiet Sonnenkopf zu einem Geheimtipp entwickelt. Sie bieten zwar kein exzessives Après-Ski und Nachtleben, dafür sind es eben richtig romantische Bergdörfer. Preislich bieten sie eine mehr als interessante Alternative zu den hochpreisigen Unterkünften und Restaurants in den weltbekannten Skiorten, zumal der Einstieg in das Skigebiet Arlberg im von Klösterle nur 5 km entfernten Stuben liegt. Hierhin verkehren von allen Orten regelmäßig Skibusse.

Skigebiete: Der Arlberg lässt mit 88 Liftanlagen und insgesamt 312 Pisten-km und zusätzlichen 200 km hochalpine Tiefschneeabfahrten wirklich keinen Skifahrerwunsch mehr offen. Die Skiorte Zürs/Lech/Warth und Stuben auf Vorarlberger Seite, sowie St. Anton/St. Christoph auf Tiroler Seite bieten alles, was von einem Skigebiet der Extraklasse erwartet wird. Neu ab Winter 2019/20: Die neue 10er-Kabinenbahn Schindlergrat ersetzt den 3er-Sessellift Schindlergratbahn. Die Bahn wird im Vergleich zu ihrer Vorgängerin deutlich verlängert. Über eine Mittelstation am Standort der alten Bergstation und damit höchsten Punkt der Strecke geht es weiter zur Bergstation des Vallugalifts. Die Skigebiete im Einzelnen:

Skigebiet St. Anton/St. Christoph/Stuben [1304-2811 m]: Rund um die Valluga erstreckt sich ein beeindruckendes Skigebiet mit 122 km Pisten aller Schwierigkeitsgrade [39 km leicht, 48 km mittel, 35 km schwer]. Die anspruchvollsten Abfahrten führen von der Valluga vorbei am Schindlerkar zur Ulmer Hütte, danach geht's weiter über Alpe Rauz bis hinunter nach Stuben [10 km Länge, 1300 Höhenmeter]. Viel Spaß machen auch die für die Ski-WM 2001 ausgebauten Damen- und Herrenabfahrten, die vom Kapall direkt bis ins Zentrum von St. Anton führen. Etwas beschaulicher geht es auf den Pisten rund um St. Christoph und am südseitig gelegenen Rendl zu. Hier kommen vorsichtigere Skifahrer und Sonnenanbeter auf ihre Kosten. Snowboard: Skigebiet Rendl mit Funpark und Halfpipe [60 m lang]. Stuben: Halfpipe [100 m lang] mit eigenem Schlepplift.

Skigebiet Lech/Zürs – Warth/Schröcken: [1450-2450 m]: 47 Liftanlagen erschließen 190 km Pisten, davon sind 30 km schwer, 79 km mittel, 81 km leicht. Hier findet man ein Skigebiet mit gut präparierten Familienabfahrten, zahlreichen Variantenabfahrten, sowie der landschaftlich reizvollen Rundtour von Zürs über das Madloch nach Lech und über den Rüfikopf wieder zurück zum Ausgangspunkt. Dabei kommt man auch in das etwas verschlafen wirkende Örtchen Zug. Für sportliche Skifahrer gibt es unterwegs zahlreiche Möglichkeiten von der ausgeschilderten Route abzubiegen und verschiedene "Umwege" über eindrucksvolle Tiefschnee-Varianten zu wählen. Seit dem Winter 2013/14 sind die beiden Skigebiete Lech/Zürs und Warth/schröcken über den Auenfeldjet miteinander verbunden. Rund um den Tannberg eröffnet sich nun ein weiteres weitläufiges Skigebiet, das auf Grund seiner Nordstaulage als echtes "Schneeloch" bezeichnet werden kann. Snowboard: Lech: Funpark, Halfpipe [100 m], Obstacles, Funboxes, Gaps, Quarterpipe. Zürs: Halfpipe [70 m lang]. Warth: Funslope Steffisalp mit Boxes, Rails und Kickern in verschiedenen Größen.

Skigebiet Klösterle/Sonnenkopf [1000–2300 m]: Das schneesichere Hausskigebiet von Klösterle hat in den letzten Jahren kräftig investiert. Eine neue, schnelle 8er-Kabinenbahn und 8 Lifte erschließen insgesamt 39 Pisten-km, von denen 26 km als mittelschwer und 12 km als leicht eingestuft werden. Zahlreiche naturbelassene Hänge machen das Skigebiet auch für ambitioniertere Skiläufer interessant. Die längste Abfahrt führt vom Glattingrat über 1300 Höhenmetern zurück ins Tal und weist eine Länge von 11 km auf. Unbedingt zu erwähnen ist das Kinderspielzentrum am Bergrestaurant Sonnenkopf mit Rollteppich, Rutsche und diversen anderen Überraschungen.

Snowboard: Boarderanlagen am Glattingrad und Sattelkopf.

Skipasstarife 2019/2020:

a] Arlberg: HS/NS [4.4-17.4.20] Erw. 6 Tage: 300/257 €, Jugendl. [16-19 J.] 259/224 €, Kinder [8-15 J.] 180/150 €. Gruppenermäßigung: Jeder 21.Skipass frei [vorherige Anmeldung].

b] Klösterle-Sonnenkopf: HS/NS [06.12-20.12., 7.1-24.1., 28.3.-19.4.] Erw. 6 Tage 190/171 €, Jugendl. [16-19 J.] 153/138 €, Kinder [8-15 J.] 111/100 €.

Weitere Sportmöglichkeiten:

Klösterle/Wald: Skischule, Kinderskikurse [ab 3 J.], Ski-Kindergarten, separates Kinderskigelände. 22 km LL-Loipe, davon 6 km beleuchtet bis 23 Uhr. 2 Rodelbahnen. Natureisbahn. Eisklettern. Reiten. Sauna. Hallenbad in Wald. 1 Disco.

St. Anton: 30 km LL-Loipen. Rodelbahn [2 x wöchentlich beleuchtet]. Natureislaufplatz. Eisstockbahnen. Hallenbad und Wellness-Center. Tennis, Squash. Paragliding.

Zürs/Lech: 23 km LL-Loipe. Rodelbahn in Lech [täglich bis 22 Uhr beleuchtet]. Eisstockbahnen. Hotelhallenbäder, Sauna, Massagen. Squash. Indoorgolf. Ski-Kindergarten.

Steeg: Skilifte in Holzgau und Bach. Skischule, Kinderskikurse [ab 4 J.], Ski-Kindergarten [ab 3 J.]. 190 km LL-Loipen [im gesamten Lechtal]. Beleuchtete Rodelbahn. Erlebnisbad Aqua Nova mit Schwimmbad, Wasserfall, Whirlliegen, Kinder- und Wellness-Bereich. Schneeschuhwandern. 132 km Winterwanderwege.