Agentur Login

Objektsuche

Service Center

0251 - 899 05 0

Montag - Freitag: 08.30-18.00h
Samstag: 10.00-18.00h

Newsletter


Über uns

 

 

 

Frosch Ferienhäuser stellt sich vor

 

Die Geschichte

 

1984 Gründung als Alpiner Hüttenservice & Sportreisen Volker Frost GbR
Die ersten 10 Skireisen für Studenten an der Uni Münster werden veranstaltet.

 

1986  Gründung der Alpiner Hüttenservice & Frosch Sportreisen GmbH.
Gesellschafter: Volker Frost, Holger Schweins. Aus den Nachnamen ergibt sich der Name FroSch!

 

1990 Gründung von Frosch Sportreisen GmbH als separater Veranstalter. Frosch Ferienhäuser GmbH wird umbenannt und ist ein selbstständiger Ferienhausspezialist. Volker Frost übernimmt die Geschäftsführung bei Frosch Ferienhäuser, Holger Schweins die Geschäftsführung bei Frosch Sportreisen.

 

1997 Anja Heide übernimmt 25% Gesellschaftsanteile von Holger Schweins. Sie wird Geschäftsführerin im Bereich Finanzen und Steuern.

 

Das Produkt


Ab 1984: Der erste Katalog für Skihütten erscheint. Inhalt: einfache Skihütten für Gruppen für 15 bis 50 Personen in Österreich und Schweiz. Zusammenarbeit mit Universitäten (Hochschulsport), Sportvereinen, Kirchengemeinden.


Ab 1987: Ausweitung des Skihüttenangebotes im kleineren Personensegment 6-14 Personen. Aufnahme der französischen Alpen ins Skihüttenprogramm.

 

Ab 1990: bereits im Januar kurz nach dem Mauerfall die ersten Ferienhaus-Angebote auf Rügen (Deutschland).

 

Seit Winter 1990/91 gibt es getrennte Kataloge für große Skigruppen (15-50 Pers.) und kleine Skigruppen (6-14 Personen).

 

Ab 1992: Eigener Ferienhaus-Katalog für Rügen mit 22 Häusern im Angebot.

 

Ab 1993: Ausweitung des Ferienhausangebotes auf die ganze Ostseeküste zwischen Boltenhagen und Usedom.

 

Ab 1994: Eröffnung eines Buchungs- und Ferienhaus-Bewirtschaftungsbüros im Ostseebad Baabe auf Rügen.

 

Ab 2000: Ausweitung des Angebotes auf die Mecklenburgische Seenplatte.

 

Ab 2005: Aufbau eines Ferienhaus-Angebotes an der polnischen Ostseeküste und der Masurischen Seenplatte. 

 

Ab 2009: Entwicklung eines neuen Programmschwerpunktes im Ostseebad Zingst mit über 150 Objekten. Jetzt sind ca. 1700 Ferienhäuser und Ferienwohnungen im Angebot.